Domain für Google AppEngine bei 1und1 konfigurieren

Diese Anleitung beschreibt, wie man eine skalierbare Google AppEngine (meinname.appspot.com) über eine eigene Domain (www.meinname.de) bei 1und1 betreibt. Durch die Trennung von Provider für die Domain und Hosting für den Webspace kann die Infrastruktur später problemlos gewechselt werden.

Das Vorgehen funktioniert ähnlich auch mit anderen Providern und Hostern. Die Firma 1&1 ist einer der führenden Provider in Deutschland und man bekommt eine eigene Domain dort für ein paar Cent. Die Google AppEngine bietet dynamische Webseiten inklusive Datenbank und das sogar in Grenzen kostenlos. Gegenüber anderen Hostingangeboten skaliert die AppEngine von Google automatisch und kann daher auch für sehr große Webprojekte eingesetzt werden.

Vorbereitung: A – Domain reservieren

Als Erstes müssen Sie sich eine eigene Domain bei www.1und1.de reservieren. In dieser Anleitung gehen wir einfach davon aus, dass z.B. die Internetadresse http://www.meinname.de reserviert wurde.

Vorbereitung: B – Google Email anlegen

Unter www.google.de/mail/ müssen Sie zunächst einen kostenlosen Account bei Google Mail anlegen, um mit diesem nachfolgend eine AppEngine anlegen zu können. In dieser Anleitung gehen wir einfach davon aus, dass z.B. die Emailadresse meinname@googlemail.com reserviert wurde.

Vorbereitung: C – Google AppEngine anlegen

Unter appengine.google.com können Sie nun eine eigene AppEngine bei Google anlegen. Zur Bestätigung der Anmeldung per SMS wird zwingend ein Handy benötigt! In dieser Anleitung gehen wir einfach davon aus, dass z.B. die AppEngine meinname.appspot.com reserviert wurde.

Ab hier gehen wir davon aus, dass Sie eine Domain bei 1und1 reserviert haben sowie eine AppEngine bei Google betreiben. Nun geht es darum, dass ihre AppEngine künftig unter ihrer eigenen Domainadresse erreichbar ist.

Schritt 1 – Google Apps anlegen

Unter www.google.com/apps/ muss zunächst ein Account angelegt werden. Im unteren Teil der Seite findet sich der Link auf eine kostenlose Anmeldung – www.google.com/a/cpanel/domain/new.

Hier kann man nun seine vorhandene Domain meinname.de verwenden. Bei der Anmeldung kann in den Kontaktdaten auch die Email meinname@googlemail.com verwendet werden. Als späterer Login für die Administration von Google Apps kann z.B. admin@meinname.de gewählt werden.

Nach der Anmeldebestätigung an meinname@googlemail.com kann man sich unter www.google.com/a/mainname.de/ mit dem Login admin einloggen.

Um die Eigentümerschaft der Domain für Google zu bestätigen muss nun Google Apps aktiviert werden. Dazu muss eine HTML-Seite z.B. googlex9283874347384734.html runtergeladen werden und dann bei 1und1 über den Webspace-Explorer (Transfer – Upload) hochgeladen werden.

Schritt 2 – Google AppEngine bei Google Apps hinzufügen

Im Dashboard von Google Apps kann unter „Weitere Services hinzufügen“ die Google AppEngine meinname hinzugefügt werden. Das bedeutet, dass Sie mit Ihrem Google Apps Account meinname.de die Google AppEngine meinname.appspot.com nutzen können. Unter der Domain ist die AppEngine damit aber noch nicht erreichbar!

Streng genommen sind Google Apps für die Domainadresse und Google AppEngine für den Webspace zwei verschiedene Accounts, die direkt nichts miteinander zu tun haben. Google Apps ist als Plattform für Firmen gedacht, die darüber ein Intranet betreiben und in dieses eine (externe) Google AppEngine einbinden können.

Schritt 3a – Domain mit Google Apps verknüpfen

Normalerweise ist nur die normale Internetadresse der AppEngine – meinname.appspot.com – für Apps konfiguriert. Unter „Neue URL hinzufügen“ wird nun http:// www . meinname.de hinzugefügt.

Nun muss der CNAME www für die Domain meinname.de bei 1und1 auf ghs.google.com eingestellt werden.

Schritt 3b – CNAME bei 1und1 konfigurieren

Unter http://www.1und1.de muss nun im 1&1-Control-Center unter Domain für meinname.de im Menüpunkt DNS – Einstellungen bearbeiten (x) CNAME-Eintrag vornehmen ausgewählt werden. Der Alias-Name lautet  ghs.google.com und bewirkt, dass zukünftig alle Anfragen an http://www.meinname.de an die Google AppEngine übergeben werden. Im 1&1-ControlCenter steht hinter der Domain meinname.de (DNS).

Unter network-tools.com können die DNS-Einstellungen zu meinname.de überprüft werden. Als DNS-Einträge werden dann Domains wie ns3.google.com angezeigt.

Es kann einige Zeit dauern, bis die CNAME-Einstellungen bei 1und1 als DNS-Eintrag gespeichert werden. Während der Speicherung steht im 1&1-ControlCenter der Domain-Status „Wird geupdatet“. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern!

Schritt 3c – Domain bei Google Apps bestätigen

Nachdem der CNAME-Eintrag bei 1&1 eingestellt wurde, muss nun bei Google Apps die Konfiguration mit „Einstellung vorgenommen“ bestätigt werden. Hier muss nicht gewartet werden, bis der CNAME-Eintrag bei 1und1 wirklich erfolgt ist.

Schritt 4 – nakte Hauptdomain umleiten

Für die Umleitung der Domain meinname.de müsste im 1&1-ControlCenter unter Domain DNS-Einstellungen der A-Record auf die IP-Adressen

  • 216.239.32.21
  • 216.239.34.21
  • 216.239.36.21
  • 216.239.38.21

umgestellt werden. Alternativ kann auch die Hauptdomain meindomain.de auf die http://www.meindomain.de umgeleitet werden, was nebenbei Probleme mit Google wegen doppelten Content vermeidet.

Weiterführende Links:

http://www.google.com/support/a/bin/answer.py?hl=de&answer=47598

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: