Yahoo Cocktails Mix: Cloud App-Plattform aus JavaScript / Node.JS, HTML5 und CSS3

Mit Yahoo Cocktails hat das Urgestein des Internet eine Cloud Umgebung speziell für plattformübergreifende WebApps auf Basis von JavaScript / Node.JS angekündigt. Die Wahl der Namen ist schon mal sehr gelungen, zumindest ist Mojito mein Cocktail. Yahoo will zunächst im ersten Quartal 2012 das gleichnamige JavaScript-Framework als Open Source für Entwickler ausliefern und später im Jahr das Hosting von Apps über die eigene Cloud-Plattform Manhattan ermöglichen.

Ich bin gespannt, ob und wie das Framework bei anderen Entwicklern ankommt. Yahoo bietet nun neben Google App Engine, Amazon Beanstalk / Cloud Bees für EC2 und VMware Cloud Foundry eine weiterer Plattform als Service im umkämpften Cloud Markt, jedoch entgegen der Konkurrenz nicht für Java. Yahoo Cocktails ist eine Mischung aus HTML5, CSS3, JavaScript bzw. serverseitigem Node.JS und soll die Entwicklung von Apps unabhängig vom Gerät ermöglichen. Im Browser arbeitet das Web-Anwendungs-Framework Mojito, dass auch YUI und YQL beinhaltet. Auf den Manhattan Servern können Mojito-basierten Anwendungen gehostet werden, da beide Umgebungen mit JavaScript die gleiche Codebasis verwenden. Sollte es wirklich mit einer einzigen Codebasis und ohne spezielle Anpassungen möglich sein für alle gängigen Clients (Web, Mobile und Tablet) gleichzeitig zu entwickeln, dann könnte Cocktails für HTML5-Apps durchaus seinen Platz finden.
Mehr von diesem Beitrag lesen